Newsletter 1/2006

Neue Homepage der Abteilung Studium und Lehre

Seit kurzem verfügt die Abteilung Studium und Lehre der Johannes Gutenberg-Universität Mainz über eine überarbeitete Homepage (https://sl.uni-mainz.de). Diese Seite ist vor allem als Dienstleistung für die Fachbereiche konzipiert; in der Rubrik "Service" finden Sie dort alle Studien- und Prüfungsordnungen, Formulare des Studierendenservice, die in den Fachbereichen benötigt werden, Informationen über aktuelle Zulassungsbeschränkungen u.v.a.m. Auch aktuelle Informationen über die Projekte "Studien- und Prüfungsverwaltung" sowie "Bachelor- und Masterstudiengänge" werden dort regelmäßig eingestellt.

Zulassungsbeschränkungen zum WiSe 2006/07

Mit Ausnahme der musikalischen Studiengänge, die aus dem Verfahren herausgenommen worden sind, da sich die Zulassungskriterien nicht für künstlerische Fächer eignen, wird sich die Zahl zulassungsbeschränkter Fächer zum WS 2006/07 voraussichtlich nicht wesentlich ändern. Eine Übersicht finden Sie unter

Hinweisen möchten wir in diesem Zusammenhang noch auf den vorgezogenen Bewerbungstermin für Altabiturient/innen (Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung vor dem 15.1.2006) für ZVS-Fächer (Biologie, Medizin, Pharmazie, Psychologie, Zahnmedizin): Die Bewerbungsunterlagen dieser Personengruppe für das kommende Wintersemester müssen bei der ZVS (www.zvs.de) bereits am 31.5.2006 eingegangen sein!

Informationsveranstaltung zur Einführung neuer Auswahlverfahren

Die o.g. Tagung, zu der wir auch alle Studienfachberater/innen eingeladen hatten, fand am 7. April 2006 statt. Die Vorträge der beiden Referenten (Dr. Bade, ZVS und Prof. Trost, ITB Consulting) finden Sie nebenstehend zum Download. Die Entscheidung, ob und welche Fächer sich ab dem Verfahren für das WS 2007/08 an einem solchen zentral organisierten Testverfahren beteiligen, muss bis Ende Mai 2006 getroffen werden. Die Dekanate und Institutsleitungen wurden zur Rückäußerung aufgefordert.

Informationen der Abteilung Studium und Lehre zu den neuen Auswahlverfahren:

https://sl.uni-mainz.de/?p=121

Spezialsprechstunde für Störungen der Leistungskompetenz (SLK) - ein neues Angebot der Psychotherapeutischen Beratungsstelle

Im Rahmen eines Modellprojekts wurde an der Psychotherapeutischen Beratungsstelle für Studierende eine Spezialsprechstunde für Störungen der Leistungskompetenz eingerichtet. Das Ziel der Sprechstunde liegt darin, durch eine differenzierte leistungsdiagnostische Untersuchung die spezifischen Ursachen der Lern- und Leistungsprobleme zu identifizieren.

Die Studierenden durchlaufen eine ca. 1,5-stündige Testuntersuchung, bei der verschiedene psychologische Testverfahren und Fragebögen eingesetzt werden. Der individuelle Störungsbereich soll durch die Testung lokalisiert werden, um dann gezielte Intervention im Rahmen von Einzelgesprächen oder Kursen einzusetzen.

Berufspektiven - ein Veranstaltungsangebot des Hochschulteams der Agentur für Arbeit Mainz

Der Vertreter des Hochschulteams, Herr Wilfried Kohlmeier, teilt mit:

"Die Bologna-Erklärung hat auch den Verdienst, die Bedeutung des Arbeitsmarkts für die Studierenden und Studieninhalte stärker zu beleuchten. Wenn die Abschlüsse ausdrücklich "arbeitsmarktfähig" sein sollen, dann müssen die dafür wertvollen Elemente im Studium enthalten sein - in diesem Fall müssen sie nur entsprechend beleuchtet werden - oder man muß sie in geeigneter Art in die Studieninhalte integrieren.

Und die Studierenden müssen frühzeitig über Arbeitgeberbedürfnisse und deren fachliche Sicht, auch über Soft skills und Bewerbungsstrategien und -technik besser unterrichtet werden als bisher. Gerade zu diesen Fragestellungen leistet das Hochschulteam seinen fachlichen und dennoch neutralen Beitrag. Im Rahmen der internen Arbeitsaufteilung im Hochschulteam bin ich auf meinem interessanten Vorposten im Campusbüro der Uni Mainz speziell mit Arbeitsmarktfragen für Studierende und der Beratung von Mitt-, Endsemestern, AbsolventInnen, von Young Professionals und in Karriereberatung für die hier Studierenden oder im Raum Mainz Wohnenden befaßt. Beratung zu Bewerbungsfragen aller Art und tatkräftige Mithilfe bei der Organisation von entsprechenden Veranstaltungen des Hochschulteams runden meinen Arbeitstag ab.

Für die Fachbereiche und die FachbereichsberaterInnen, die dieser Tage jeweils schon eine unserer Broschüren direkt erhalten haben, besteht folglich mein Angebot, Studierende in Fragen des Arbeitsmarktes zu sensibilisieren und frühzeitig Empfehlungen zu geben. In diesem Jahr hat diese neue "Produktlinie" folgende Berufsperspektiven-Veranstaltungen ergeben, die ich hier kurz zusammenstelle und als Beleg für ähnliche Veranstaltungen aufgeführt werden sollen:

  • 09.01.06: Ringvorlesung für Germanisten/mit Dr. Bauer
  • 19.01.06: Berufsperspektivenabend Geographie/Fachschaft
  • 10.02.06: Vorbereitung fürs Praxissemester Architektur/an der FH Mainz-Prof. Schwarz
  • 24.07.06: Berufsfelder für Historiker/Frau Dr. Ochs

Den FachstudienberaterInnen, Fachschaften oder Lehrenden, die an ähnlichen Veranstaltungen interessiert sind, stehe ich für Abstimmungs- oder Vorgespräche gerne offen und hoffe, daß mir der zeitliche Rahmen ermöglicht, individuell auf die jeweiligen fachlichen Bedürfnisse und Studieninhalte einzugehen."